A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

zentraler Grenzwertsatz

Mathematische Methoden und Computereinsatz, Grenzwertsatz von Lindeberg-Levy, der besagt, dass eine Zufallsgrösse annähernd normalverteilt mit dem Erwartungswert zentraler Grenzwertsatz und der Varianz zentraler Grenzwertsatz ist, wenn sie als Summe einer grossen Anzahl von stochastisch unabhängigen Zufallsgrössen aufgefasst werden kann, die alle der gleichen Verteilungsfunktion mit dem Erwartungswert zentraler Grenzwertsatz und der Varianz zentraler Grenzwertsatz genügen. Der zentrale Grenzwertsatz gehört zu einer Reihe von Grenzwertsätzen bzw. Grenzverteilungssätzen, die Aussagen über die stochastische Konvergenz einer Folge von Verteilungsfunktionen (globale Grenzwertsätze) und Einzelwahrscheinlichkeiten oder Dichtefunktionen (lokale Grenzwertsätze) machen. Relevant ist auch der Grenzwertsatz von Ljapunow: Eine Zufallsgrösse zentraler Grenzwertsatz ist annähernd normalverteilt mit den Parametern zentraler Grenzwertsatz und zentraler Grenzwertsatz, wenn sie als Summe einer grossen Anzahl zentraler Grenzwertsatz unabhängiger Summanden (Zufallsgrössen mit den Erwartungswerten zentraler Grenzwertsatz und den Varianzen zentraler Grenzwertsatz) dargestellt werden kann, von denen jeder zur Summe einen unbedeutenden Beitrag liefert.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Zentraleinheit
Zentralfeld

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Carathéodory | Überschallströmung | Goddard

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen