A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Adams

John Couch, englischer Mathematiker und Astronom, *5.6.1819 Laneast (Cornwall), †21.1.1892 Cambridge; 1856 Professor für Astronomie und Geometrie in Cambridge, ab 1860 Direktor der dortigen Sternwarte; berechnete 1845 unabhängig von U.J.J. Leverrier die Position des bis dahin unbekannten Planeten Neptun durch Untersuchungen der Unregelmäßigkeiten der Uranusbewegung; berechnete auch die Bahn des Leoniden-Meteorschwarms; beschrieb ferner (exakter als zuvor P.S. de Laplace) die Bewegung des Mondes und führte Untersuchungen zum Erdmagnetismus durch. Walter Sydney, amerikanischer Astronom, *20.12.1876 Antiochia (Türkei), †11.5.1956 Pasadena; 1923-46 Direktor des Mount-Wilson-Observatoriums bei Los Angeles; bedeutende spektralanalytische Untersuchungen der interstellaren Materie und von Sternen, unter anderem (1914) an dem Siriusbegleiter Sirius B, dem ersten entdeckten Weissen Zwerg; entwickelte 1914 zusammen mit A. Kohlschütter eine Methode zur Bestimmung der absoluten Helligkeit (spektroskopische Parallaxe) und damit der Entfernung von Sternen; wies 1932 spektroskopisch den hohen Kohlendioxidgehalt der Venusatmosphäre nach.

Adams

Adams, Walter Sydney

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ad-hoc-Hypothese
Adams Ansei

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Stahldraht | Halbleiter-Variablenspeicher | Rastertransmissionselektronenmikroskopie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen