A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Brillouin

Léon, französischer Physiker, *7.8.1889 Sèvres, † Oktober 1969 New York; 1928 Professor in Paris; ab 1941 Professor an mehreren Universitäten in den USA; Arbeiten zur Festkörperphysik, Quantenstatistik und Informationstheorie, insbesondere aber über Näherungsverfahren in der Wellenmechanik (WKB-Näherung; nach G. Wentzel, H.A. Kramers und L. Brillouin benanntes Verfahren zur näherungsweisen Lösung der Schrödinger-Gleichung); nach ihm sind die von ihm 1930 gefundene Brillouin-Streuung (auf der Streuung von Photonen an Schallquanten oder Phononen in Festkörpern und Flüssigkeiten beruhendes physikalisches Phänomen mit auftretenden Brillouin-Linien) und die in der Kristallphysik bedeutenden Brillouin-Zonen benannt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Brillenträgerokular
Brillouin-Funktion

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Sprechakustik | Raumzeit | Impulserhaltung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen