A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

De-Sitter-Kosmos

Relativitätstheorie und Gravitation, ein homogen-isotropes, stationäres kosmologisches Modell des Universums mit nichtverschwindender kosmologischer Konstante. Das im Jahr 1917 von W. de Sitter vorgeschlagene Modell basiert auf der homogen-isotropen Robertson-Walker-Metrik und beschreibt ein flaches, expandierendes Vakuum-Universum. Obwohl der De-Sitter-Kosmos keine Materie enthält und daher ein unrealistisches Modell darstellt, ist er von theoretischem Interesse. Er ist das einzige kosmologische Modell, das stationär, aber nicht statisch ist, also einerseits dem vollkommenen kosmologischen Prinzip genügt und andererseits eine nichtverschwindende Hubble-Konstante aufweist. Zudem ist der De-Sitter-Kosmos der Grenzwert jedes kosmologischen Modells mit positiver kosmologischer Konstante im Limes grosser Skalen R De-Sitter-Kosmos  ¥ .

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
De-Sitter-Effekt
De-Witt-Vielwelten-Theorie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Wirbelkammer | SU(2) | Intensitätsverfahren

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen