A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

diamagnetische Verschiebung

Festkörperphysik, diamagnetische Energieverschiebung, eine Verschiebung der Zeeman-Energie von Atomen in einem starken äusseren Magnetfeld Bext. Bei allen Stoffen wird in der Atomhülle durch das äussere Feld ein zusätzliches magnetisches Moment m ~ Bext induziert (Diamagnetismus), das bei hinreichend hoher Magnetfeldstärke Bext durch eine Energieverschiebung nachweisbar ist. Die Energieverschiebung ist proportional zu Bext, weshalb sie auch als quadratischer Zeeman-Effekt bezeichnet wird. Da das induzierte Moment mit dem Abstand der Elektronenhülle vom Kern zunimmt, fällt die diamagnetische Verschiebung besonders bei Zuständen mit hoher Hauptquantenzahl n ins Gewicht.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
diamagnetische Sonde
diamagnetisches Atom

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Senkung, kapillare | Spektroheliogramm | Unterdruckbegrenzungsvorrichtung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen