A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Doppelzündung

Auch Zwillingszündung. Zündsystem für zwei Zündkerzen je Brennraum. Durch das Doppelzündsystem wird ein höherer zeitlicher Wärmeumsatz und eine Verkürzung der Durchbrennzeit erreicht. Bei Rennmotoren wird mit der D. auch die Sicherstellung der Zündung bewirkt. Für einen Motor mit zwei Brennräumen wären folgende Varianten mit konventionellen Mitteln möglich: Zündanlage mit konventionellem Zündverteiler, zwei Zündspulen (ZSp 1 und ZSp 2) und zwei Hochspannungskreisen (a). Zündanlage mit zwei konventionellen Zündverteilern (ZV 1 und ZV 2), zwei Zündspulen (ZSp 1 und ZSp 2) (b), Zündanlage mit einer Unterbrechereinrichtung, zwei Zündspulen (ZSp 1 und ZSp 2) und zwei Hochspannungsverteilern (c).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Doppelwendellampe
Doppler

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : SNU | Bloch-Theorem | Anfahrzugkraft

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen