A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Hydrostatische Getriebe

Getriebe, bei dem der statische Druck des von einer Pumpe geförderten Ölstroms auf einen -4 Hydromotor übertragen wird. Beide Getriebeteile (Pumpe und.Hydromotor) werden entweder in einem Gehäuse oder getrennt angeordnet. Getrennte Anordnung im Kfz-Bau vorteilhaft. Die Ölpumpe wird vom Verbrennungsmotor angetrieben. Die Hydromotoren sind in den Rädern angeordnet. Der Öl-strom wird den Motoren durch Stahlrohre und Hochdruckschläuche zugeführt. Die Fördermenge der Ölpumpe kann mit Hilfe eines Fliehkraftreglers stufenlos und selbsttätig verändert werden. Durch eine Schiebersteuerung ist die Fahrtrichtungsumkehr möglich. Die Motoren können so umgeschaltet werden, daß sie als Pumpen arbeiten und als Bremsen wirken. H. werden auch Verdrängergetriebe genannt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Hydrostatik Hydromechanik
hydrostatischer Druck

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Talbotypie | Gezeitenkraftwerk | Rocking-Kurve

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen