A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Element 112

Kernphysik, nach IUPAC-Empfehlung Ununbium, auch Eka-Quecksilber, schwerstes bisher (1997) erzeugtes Element. Der erstmalige zweifelsfreie Nachweis gelang 1996 am SHIP bei der Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) in Darmstadt. Zur Produktion von Element 112 wird ein Zinkstrahl (70Zn) im Hochladungsinjektor des UNILAC erzeugt und auf eine Energie von 344 MeV beschleunigt. Die Projektile treffen dann auf ein Target aus angereichertem 208Pb. Bei der Verschmelzung der beiden Kerne (auch Compoundkern CN genannt) entsteht nach Emission eines Neutrons ein Kern des Elements 112, der nach einer Lebensdauer von nur 280 s unter Emssion von a-Teilchen wieder zerfällt.

Element 112

Element 112: Die Zerfallskette, mit der die beiden Isotope des Elements Z = 112 mit den Massenzahlen A = 277 und 278 erstmals nachgewiesen und identifiziert wurden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Element 111
Elementarbezirke

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : ergodisches Verhalten | Charon | Poisson-Verteilung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen