A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

fünfte Kraft

Relativitätstheorie und Gravitation, 1) eine spekulative neue, d.h. nicht zu den vier fundamentalen Wechselwirkungen gehörende, mittelreichweitige Kraft. Eine neue Auswertung der Originaldaten des Eötvös-Experiments zur Überprüfung des schwachen Äquivalenzprinzips, die von E. Fischbach und Mitarbeiter im Jahr 1985 durchgeführt wurde, ergab eine Abweichung von der universellen Gleichheit von träger und schwerer Masse, die proportional zur mittleren Baryonenzahl der verwendeten Massen sein sollte. Die daraufhin postulierte fünfte Kraft sollte ca. 100mal schwächer als die Gravitationskraft und eine Reichweite von einigen hundert Metern besitzen. Neuere Experimente zur Überprüfung der Resultate ergaben jedoch, dass die Stärke einer fünfte Kraft - wenn sie überhaupt existiert - im Bereich von 1-104 m mindestens 103-106 mal schwächer als die Gravitationskraft sein muss.

2) Superschwache Wechselwirkung.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fünfer
fcc

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Elihu-Thomson-Versuch | Kohlenstoffsterne | Kohärenz

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen