A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Formgedächtnis

die Fähigkeit bestimmter Materialien, nach plastischer Deformation ihre urspüngliche Form wieder anzunehmen, sobald sie über eine charakteristische Temperatur erwärmt werden. Ein Gegenstand aus einem solchen Material »erinnert« sich also an seine Ausgangsform. Das Objekt kann dabei derart starke Formänderungen vollziehen, dass es andere zieht oder schiebt, das heisst Arbeit leistet. Es wurden bereits Wärmekraftmaschinen aus Materialien mit Formänderungsgedächtnis entwickelt. Als solche Materialien sind sogenannte Marmem-Legierungen (von »Martensite-Memory«) bekannt, beispielsweise eine Nitinol genannte Nickel-Titan-Legierung.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Formfaktor
Formstabilität

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : totale Ableitung | Knoten | Empfindlichkeitssteigernde Entwicklung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen