A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Fremdkörpertheorie

Festkörperphysik, theoretisches Modell für den Magnetisierungsprozess von ferromagnetischen Substanzen in einem äusseren Magnetfeld, speziell für die Kräfte, die den Wandverschiebungen entgegenwirken. Danach wirken unmagnetische Einschlüsse, sogenannte Fremdkörper, im Volumen der Bloch-Wände, als Hindernis für deren Verschiebung durch das äussere Feld. Diese Barriere wird erst bei einer kritischen Feldstärke überwunden. Eine Abschätzung der Koerzitivkraft Hk ergibt:

Hier sind d der Durchmesser der Fremdkörper, V deren Volumenanteil, d die Wanddicke, K die Anisotropiekonstante und MS die Sättigungsmagnetisierung.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fremdkörperschutz
Fremdleitung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Vakuum-Servobremse | Schwankungen | Spannungsteiler

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen