A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Graham

Thomas, britischer Physiker und Chemiker, *21.12.1805 Glasgow, †16.9.1869 London; ab 1830 Professor in Glasgow, seit 1837 in London, ab 1835 Mitglied der Royal Society; war an der Gründung der Chemical Society of London (1841) und an der Konstituierung der Cavendish Society (1846) beteiligt; Mitbegründer der physikalischen Chemie, insbesondere der Kolloidchemie; forschte über die Absorption und Diffusion von Gasen und Flüssigkeiten; fand 1833 das Graham-Gesetz (über die Wechselwirkungen bei der Diffusion von Gasen); unterschied 1854 den kolloidalen Zustand (prägte den Begriff »Kolloid«) vom kristallinen Zustand der Materie; entdeckte und benannte 1861 die Dialyse und stellte kolloidale Lösungen von Aluminium, Chrom und Metalloxiden her; auch eingehende Forschungen über osmotische Vorgänge.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Graetz-Schaltung
Grahamsches Gesetz

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Lie-Klammer | Gasionisationsdetektor | Seitenschwert

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen