A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Granulation

Astronomie und Astrophysik, die im optischen Spektralbereich körnig erscheinende Struktur der Photosphäre der Sonne (Abb.). Die Granulation besteht aus hellen Granulen, in deren Zentren Gas mit ca. 1000 m / s nach oben aufsteigt, und einem die Granulen voneinander trennenden dunklen, etwa 200-300 K kühleren intergranularen Raum, in dem das Gas wieder nach unten absinkt. Die Granulation ist auf Störungen in den mittleren und tieferen Photosphärenschichten zurückzuführen, die ihren Ursprung in der darunterliegenden Konvektionszone haben. Der Durchmesser eines Granulums ist etwa 1000 km, die mittlere Lebensdauer beträgt einige Minuten, dann zerfällt es oder verschmilzt mit Nachbargranulen. Als Supergranulation bezeichnet man eine im grösseren Massstab auf der Photosphäre beobachtete Konvektionserscheinung. Die Zellen der Supergranulation können etwa 1¢ im Durchmesser sein, und die beobachteten Geschwindigkeiten sind hauptsächlich entlang der Sonnenoberfläche gerichtet.

Granulation

Granulation: Aufnahme der Sonnengranulation (19.8.1975).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Granulate
Graphit

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : konforme Abbildung | Minoritätsheizung | Chirp

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen