A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Halogene

Chem. Elemente, die mit Metallen direkt Salze bilden. Zu ihnen gehören Fluor, Chlor, Brom, Jod und Astat. In der Erdrinde kommen H. chem. gebunden z. B. in Flußspat und Steinsalz vor. homologe Elemente (zweiatomig) der Hauptgruppe VII des Periodensystems: Fluor, Chlor, Brom, Iod, Astat. Ihren Namen (= Salzbildner) trägt die Elementgruppe, weil ihre Verbindungen mit den Metallen Salzcharakter besitzen (griech. hals »Salz«, gennan »erzeugen«). Fluor und Chlor sind gasförmig, Brom flüssig und Iod und Astat fest (Dichte, Schmelz- und Siedepunkte nehmen zu). Die Farbe der Halogene (Übergang eines Elektrons aus dem antibindenden p*- in das antibindende Halogene-Molkülorbital) ändert sich in dieser Reihenfolge von farblos zu schwarz. Alle fünf Elemente sind zwar Nichtmetalle, jedoch nimmt der metallische Charakter zum Astat hin zu. Im festen Zustand bilden sie Schichtgitter aus. Die Halogene sind stark elektronegativ, da sie durch die Aufnahme eines Elektrons die Edelgaskonfiguration erreichen. Der Radius der Halogenidionen ist im Vergleich zu den Halogenatomen fast doppelt so gross.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Halogen-Metalldampflampe
Halogenglühlampe

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Crowdion | Stabsichtigkeit | Mie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen