A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Hochpaß aktiver

Frequenzabhängige Schaltung (Filter) mit einem Sperrbereich bei tiefen und einem Durchlaßbereich bei hohen Frequenzen, wobei das Schwingkreisverhalten unter Vermei düng von Induktivitäten durch mit Kondensator- Widerstands-Kombinationen beschaltete Verstärker erreicht wird. Von der Vielzahl der Wirkprinzipien für a. H. hat die Schaltung 2. Grades nach dem Prinzip der Einfachmitkopplung aufgrund der einfachen Dimensionierung weite Verbreitung erlangt. Durch den kleinen Ausgangswiderstand der Schaltung können für höhergradige a. H. mehrere a. H. 2. Grades in Kette geschaltet werden. Die Vertauschung der R und C ergibt einen äquivalenten Tiefpaß (Tiefpaß, aktiver). Die a. H. haben sich in der niederfrequenten Technik durchgesetzt. In der HF-Technik, in der nur kleine Induktivitäten erforderlich sind, dominieren die passiven RLC-Filter. Die breite Anwendung a. H. wurde durch die Schaltungsintegration gefördert, die preiswerte Operationsverstärker (Mehrfachoperationsverstärker) zur Verfügung stellt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Hochohmwiderstand
Hochpass

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Pomerantschuk | Ackermannswinkel | Ausdehnung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen