A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Interrupt-Befehl

Engl. interrupt, Unterbrechung. Befehl zur Unterbrechung eines in der Zentraleinheit eines Digitalrechners gerade zur Abarbeitung befindlichen Programms, um durch die Zentraleinheit andere Befehle höherer Priori tat (Wichtigkeit) bearbeiten zu können. Bei einer Interrupt-Anforderung durch ein spezielles Interrupt-Signal wird der in Bearbeitung befindliche Befehl des Hauptprogramms abgearbeitet, der Inhalt des Befehlszählers in einen Stapelspeicher geschrieben und mit der Abarbeitung des Unterbrechungsprogramms begonnen. Nach dessen Beendigung wird die Adresse des nächsten Befehls des Hauptprogramms wieder aus dem Stapelspeicher geholt, in den Befehlszähler geschrieben, und das Hauptprogramm wird so an der richtigen Stelle weiter bearbeitet. Da jeder I. prinzipiell in der gleichen Weise behandelt wird und stets routinemäßige Arbeitsschritte im Rechner auslöst, wird diese Prozedur auch als Interrupt-Routine bezeichnet.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Interrupt
interstellar

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Binder | Farbwiedergabeindex | Seitenradschiffsmodell

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen