A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Inversionsschicht

Randschicht unter der Oberfläche eines Halbleiters, bei der durch Inversion eine Umkehrung des ursprünglichen Leitungstyps erfolgt ist. I. dienen z. B. in IGFET, d. h. in MIS-FET oder MOSFET, als komplementär leitender Kanal, dessen Leitfähigkeit (Leitfähigkeit, spezifische) durch ein äußeres angelegtes elektrostatisches Feld gesteuert werden kann (Feldeffekt). In einem p-leitenden Substrat, das ursprünglich Löcherleitung zeigt, ist beispielsweise die Oberflächenrandschicht an Löchern verarmt und mit Elektronen angereichert. Sie ist folglich n-leitend geworden (Elektronenleitung). Ein entsprechend aufgebauter Feldeffekttransistor ist also ein n-Kanal-Transistor.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Inversionsrandschicht
Inversionssymmetrie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Membranproteine | Ganzkörperplethysmographie | Dipol-Dipol-Wechselwirkung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen