A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Kompaktifizierung

Verfahren zur Behandlung der über vier hinausgehenden Raum-Zeit-Dimensionen, die typisch sind für vereinheitlichende Theorien der Teilchenphysik (great unified theories, GUT). Klassisches Beispiel einer solchen Theorie ist die bereits 1919 aufgestellte Kaluza-Klein-Theorie, welche Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie und Maxwells Theorie des Elektromagnetismus in eine fünfdimensionale Raumzeit einbettet. Kaluza nahm an, dass die fünfte Dimension in einen so kleinen Ring zusammengerollt wird, dass sie experimentell nicht beobachtbar ist. Klein vermutete später, dass Quantenkorrekturen für dieses Aufrollen verantwortlich seien, und da die Quantengravitation sich auf der Skala der Planck-Länge (» 10-33 cm) abspielt, sollte die aufgerollte fünfte Dimension etwa diesen Radius haben und damit in der Tat nicht nachweisbar sein.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kompaktgalaxien
Kompaktlampe

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Additionstheorem der Geschwindigkeiten | Geschwindigkeitskonstante | Adsorptionskältemaschine

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen