A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Korrektionsklassen

Einteilungsklassen von Mikroskopobjektiven nach dem Grad der Korrektion von Farbfehlern und Bildfeldfehlern. Diese Klassifizierung hängt historisch eng zusammen mit der Auswahl von Glassorten spezieller Dispersion. Allgemein werden die drei Farbkorrekturklassen der Achromate, der Semi-Apochromate (Fluorite) und der Apochromate verwendet. Bei Achromaten sind Farblängsfehler (axiale chromatische Aberration) für zwei Wellenlängen im sichtbaren Spektralbereich korrigiert. Bei Semi-Apochromaten werden die beim achromatischen Objektiv verbleibenden Farblängsfehler weiter reduziert durch den Einsatz von anomal-dispersivem Linsenmaterial. Bei Apochromaten werden die Farblängsfehler für drei Wellenlängen durch den Einsatz von Fluoritmaterial unter die Wahrnehmungsgrenze reduziert.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Korrektionsjahr
Korrektionsplatte

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Modenkopplung, passive | Kolbendruck | Exponentialsteuerung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen