A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Kreisbewegung

spezielle Form der Zentralbewegung um ein raumfestes Zentrum mit fester Entfernung R. Sie ist eindeutig charakterisiert durch den Drehwinkel j und dessen zeitliche Ableitungen, die Winkelgeschwindigkeit Kreisbewegung und die Winkelbeschleunigung Kreisbewegung. Da jede Zentralbewegung wegen der Drehimpulserhaltung eben verläuft und der Drehwinkel j immer in Richtung der Drehachse einer Rotation zeigt, ist seine Richtung und die Richtung seiner Ableitungen durch die zur Kreisebene senkrechte Richtung gegeben. Die Bahngeschwindigkeit des kreisenden Körpers ist durch Kreisbewegung gegeben, steht also immer senkrecht auf der von w und r aufgespannten Ebene. Bei einer gleichförmigen Kreisbewegung (Kreisbewegung) sind Winkelgeschwindigkeit und Bahngeschwindigkeit konstant; bei einer gleichmässig beschleunigten Kreisbewegung sind beide proportional zur Zeit. Im Fall der gleichförmigen Kreisbewegung nennt man den Betrag w der Winkelgeschwindigkeit Kreisfrequenz. Für das einmalige Durchlaufen des Kreises (Revolution) benötigt der Körper die Umlaufzeit T = 2p / w. (Zentrifugalkraft)

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kreisbeschleuniger
Kreisbogennocken

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Jahresparallaxe | Dunkelkammerleuchten | Drosselblende

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen