A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Linde

hellbraunes bis gelblichweißes Laubholz der Dichte 0, 35... 0, 60g/cm3 mit guten Bearbeitungseigenschaften, guter Polierbarkeit und mittlerer Härte, das für Sperrholz sowie als Schnitz- und Drechselholz geeignet ist. Biographien, 1) Carl Paul Gottfried von, deutscher Kälteingenieur und Unternehmer, *11.6.1842 Berndorf (Oberfranken), †16.11.1934 München; ab 1868 Professor in München; förderte durch wärmetheoretische Untersuchungen und Erfindergeist den Bau von Kompressoren und Kältemaschinen und baute 1876 die erste, in grösserem Massstab einsetzbare Kompressions-Ammoniakkältemaschine; gründete 1879 in Wiesbaden die Gesellschaft für Linde's Eismaschinen AG (heute Linde AG); erfand 1895 mit dem Linde-Verflüssiger ein wirtschaftliches Verfahren (Linde-Verfahren) zur Verflüssigung der Luft unter Ausnutzung des Joule-Thomson-Effekts, wobei der Entspannungsprozess über eine Drossel erfolgt; entwickelte Geräte zur Herstellung von reinem Sauerstoff (1902) und Stickstoff (1903).

2) Andrei Dimitrijewitsch, russischer Physiker, *2.3.1948 Moskau; 1966-1971 Studium der Physik in Moskau, 1972-1975 Promotion am Lebedew Physikalischen Institut der Akademie der Wissenschaften, Moskau; seit 1990 an der Stanford University, USA; einer der führenden Pioniere der sog. »inflationären Kosmologie« (Inflation).

Linde

Linde, Carl Paul Gottfried von

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Lindblad-Differentialgleichung
Linde-Verfahren

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : chaotischer Repulsor | Moseleysches Gesetz | Decksprung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen