A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Mikroskop, akusto-optisches

Laboratoriumsmethoden und -geräte, akustisches Mikroskop (Rastermikroskop, akustisches) zur Untersuchung dünner Proben mit Videogeschwindigkeit. Bei diesem Mikroskop wird im Gegensatz zum Rasterakustomikroskop ein ebenes Schallwellenfeld erzeugt und von einer Seite in die Probe eingekoppelt. Die Probe ist auf der anderen Seite durch ein goldbedampftes Deckglas abgedeckt. Die auf der Deckglasseite austretende Schallwelle erzeugt in dem Glas Schwingungen, die lokal in Abhängigkeit von den Dämpfungseigenschaften der darunterliegenden Objektstruktur moduliert werden. Als Ultraschalldetektor wird ein fokussierter Laserstrahl benutzt, dessen Reflexion durch die Schwingungen an der Deckglasoberfläche beeinflusst wird. Der Laser tastet das Bildfeld mit bis zu 30 Bildern / s ab. Die laterale Auflösung eines solchen Gerätes liegt zwischen 0,5 l und 1 l, wobei die Wellenlänge im Objekt massgebend ist. Der Vorteil dieses akusto-optischen Mikroskops liegt darin, relativ dicke Proben untersuchen zu können und dabei Informationen über das Innere zu erhalten.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Mikroskop
Mikroskop, aufrechtes

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Schneiden | Fok | Blendung indirekte

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen