A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Mischlichtlampe

Kombination einer Glüh- mit einer Entladungslampe in einem Gefäß. Eine bekannte Art der M. ist die Reihenschaltung einer Quecksilberdampf-Hochdrucklampe mit einer Glühwendel. Die Wendel dient als Begrenzungswiderstand der Entladung. Die Lichtfarbe der M. ergibt sich aus dem gelb-roten Licht der Wendel, der Strahlung der Quecksilberentladung und dem Leuchtstoff, der die restliche UV-Strahlung der Entladung auch noch in Licht verwandelt. Es gibt Leistungsvarianten zwischen 100 W und 1 000 W. Die Lichtausbeute ist mäßig (etwa 301m/W), die Lebensdauer beträgt bis 5 000 h. Die M. hat eine Anlaufzeit von etwa 2 min und kann ohne weitere Vor-und Zündgeräte betrieben werden, man kann sie direkt gegen Glühlampen austauschen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Mischlicht
Mischphase

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Doppelbildokular | elektronischer Spannungsmesser | Kerze

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen