A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Paul

Biographien, Wolfgang, deutscher Physiker, *10.8.1913 Lorenzkirch (bei Leipzig), †7.12.1993 Bonn; ab 1950 Professor in Göttingen, ab 1952 in Bonn; 1964-67 Leiter des Physik-Departments am CERN (»Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire«) in Genf, 1970-73 Vorsitzender des Direktoriums am DESY in Hamburg; bedeutende Arbeiten zur Physik der Atom- und Molekülstrahlen, zur Massenspektroskopie, Isotopentrennung, über Elektronenstreuung in Materie, Strahlenbiologie, Dosimetrie und zur Elektronenstrahltherapie in der Medizin; entwickelte um 1953 das Quadrupolmassenfilter (Paulsches Massenfilter) für massenspektrometrische Messungen; erhielt für die Entwicklung (um 1959) einer Ionenfalle (Paul-Falle) zusammen mit H.-G. Dehmelt und N.F. Ramsey 1989 den Nobelpreis für Physik.

Paul

Paul, Wolfgang

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pattern-Generator
Paul-Falle

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Neutrinos | Radialreifen | dynamisches RAM

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen