A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Pickering

Biographien, Edward Charles, amerikanischer Astronom, *19.7.1846 Boston (Mass.), †3.2.1919 Cambridge (Mass.); ab 1867 Professor in Cambridge, 1877-1917 Direktor des dortigen Harvard-College-Observatoriums; Mitbegründer der modernen Astrophysik; Arbeiten über Sternspektroskopie, Veränderliche (unter anderem in Kugelsternhaufen) und Photometrie (Entwicklung des Meridianphotometers); gab 1884 den ersten grösseren Helligkeitskatalog mit 4 260 Sternen heraus (»Harvard Photometry«), der später zur »Revised Harvard Photometry« (über 50 000 Sterne) erweitert wurde, und zusammen mit A.J. Cannon den Henry-Draper-Catalogue (9 Bände, 1918-24), der die Spektralklassifikation von etwa 225 300 Sternen bis zur 8. Grössenklasse enthält; veröffentlichte 1903 den ersten photographischen Sternatlas (»Photographic Map of the Entire Sky«), der alle Sterne des Nord- und Südhimmels bis zur 12. Grössenklasse (55 Karten) enthält; baute ein umfassendes Archiv von 300 000 photographischen Aufnahmen des Himmels auf; entdeckte 1889 den ersten spektroskopischen Doppelstern (Mizar, im Sternbild Grosser Bär). Nach ihm ist die in den Spektren von O-Sternen entdeckte Spektralserie des einfach ionisierten Heliums (Pickering-Serie) benannt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pick-up-Reaktion
Pickering-Serie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Néel-Wand | Elektronenhülle | Strahlturbine

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen