A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Draper

Biographien, 1) Henry, amerikanischer Physiologe und Amateurastronom, Sohn von J.W. Draper, *7.3.1837 Prince Edward County, †20.11.1882 New York; 1860 Professor in New York; leistete Pionierarbeit bei der Einführung der Photographie in die Astronomie; machte in seiner Privatsternwarte in Hastingson-Hudson photographische Aufnahmen von Mond, Planeten, Kometen und Nebeln und ihren Spektren (über 100); wies als erster Wasserstoff auf der Sonne nach; nach ihm benannt sind eine von A.J. Cannon am Harvard-Observatorium entwickelte Spektralklassifikation der Sterne (Draper-Klassifikation) und der von E.C. Pickering und A.J. Cannon 1918-24 veröffentlichte Henry-Draper-Katalog, der die Spektralklassifikation von 225300 Sternen enthält.

2)  John William, amerikanischer Chemiker, Vater von H. Draper, *5.5.1811 Saint Helens, †4.1.1882 Hastings; 1836 Professor in Virginia; 1839 Professor in New York; erkannte als einer der ersten, dass chemische Reaktionen durch Licht ausgelöst werden können und gilt damit als einer der Begründer der Photochemie; fertigte 1840 als erster eine photographische Aufnahme des Mondes an (Daguerreotypie) und photographierte erstmals Objekte durch ein Mikroskop; erkannte um 1843, dass sich die Spektrallinien anhand ihrer Wellenlänge identifizieren lassen und gehört damit zu den Wegbereitern der Spektroskopie.

Draper

Draper, Henry

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
DRAM
Dröhnen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Strömungsbremse | Kelvin-Körper | Gausssches CGS-System

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen