A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

planetare Grenzschicht

Umwelt- und Geophysik, untere Schicht der Atmosphäre, in der Luftströmungen dem Einfluss der Bodenreibung unterliegen. Sie erstreckt sich bis in etwa 1000 m Höhe, bei labiler atmosphärischer Schichtung reicht sie etwas höher, bei stabiler Schichtung etwas niedriger. Je nach Art und Stärke der wirkenden Reibungskräfte wird die planetare Grenzschicht in drei Bereiche unterteilt: In der bodennahen Schicht (wenige Millimeter) wird die Reibung durch molekulare Diffusion dominiert, darüber überwiegt der Einfluss der turbulent bestimmten Reibung. Die unteren 20 bis 100 m werden als Prandtl-Schicht bezeichnet. Ihre Dynamik wird ausschliesslich durch Reibung bestimmt, gegenüber der die Druckgradientenkraft und die Coriolis-Kraft vernachlässigbar sind. In der darüberliegenden Ekman-Schicht vermindert sich mit der Höhe der Einfluss der Reibung, die Windgeschwindigkeit nimmt zu und die Windrichtung dreht aus Richtung des Druckgradienten in Richtung der Isobaren (Ekman-Spirale, siehe Abb. dort). (Gradientenwind, atmosphärische Dynamik)

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Planet X
planetarische Nebel

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Phasengang | Alkalimetrie | Klima

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen