A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Propagator

Quantenmechanik, Ausbreitungsfunktion, in der Feldtheorie eine die raum-zeitliche Fortpflanzung von Wirkungen, d.h. die Ausbreitung lokaler Erregungen von Wellenfeldern, charakterisierende Funktion, die über die Differentialgleichung des entsprechenden Feldes definiert wird.

In der Quantenfeldtheorie wird darüber hinaus die Ausbreitungsfunktion auch als Zweipunktfunktion, Kontraktion, kausaler oder Feynmanscher Propagator bezeichnet. Sie ist definiert als der Vakuumerwartungswert des zeitgeordneten Produkts zweier an verschiedenen Punkten genommener Feldoperatoren. Im Fall eines Klein-Gordon-Feldes, d.h. eines skalaren, neutralen hermiteschen Feldes, ist die Ausbreitungsfunktion Df wie folgt definiert:

Propagator

wobei Propagatorder Feldoperator, Propagator der Vakuumzustand des zugehörigen Hilbert-Raumes und Propagator das zeitgeordnete Produkt ist. Die Ausbreitungsfunktion genügt der Klein-Gordon-Gleichung Propagator, wobei d die vierdimensionale d-Funktion kennzeichnet.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pronyscher Zaun
Propan (C3H8)

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Unearservo | Drehmoment | Bandindex

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen