A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Selbstzündermotor

Verbrennungsmotor, bei dem die Zündung des KraftstoffLuftGemisches durch die starke Kompression und damit verbundene Erwärmung eintritt. Der S. wird deshalb auch als ModellDieselmotor bezeichnet, obwohl diese Bezeichnung nicht ganz exakt ist. Beim Dieselmotor wird der Kraftstoff gegen die hochkomprimierte und damit erhitzte Luft gespritzt und so gezündet. Der S. ist ein typisches Modellmotorenprinzip (Hubkolbenmotor), das vor allem wegen der einfachen Konstruktion in Verbindung mit Drehschiebern (Schiebersteuerung) bei kleinen Zweitaktmotoren (0, 8... 2, 5cm3 Hubraum) angewendet wird. Die Kompression kann mit einem Gegenkolben und einer Stellschraube (Kompressionsschraube) auf Kraftstoff und Vergaser eingestellt werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Selbstunterbrechung
Selbstzündpunkt

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : CZ | Strahlungsschäden | Nasenkonus

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen