A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Shockley

Biographien, William Bradford, britisch-amerikanischer Physiker, *13.2.1910 London, †12.8.1989 Palo Alto (Calif.); nach Tätigkeit (seit 1936) bei den Bell Telephone Laboratories ab 1963 Professor an der Stanford University in Palo Alto (Calif.); Arbeiten über Ferromagnetismus, das Bändermodell von festen Stoffen und die plastischen Eigenschaften von Metallen; erhielt 1956 zusammen mit J. Bardeen und W.H. Brattain den Nobelpreis für Physik für die Entdeckung (1948) des Transistoreffekts, der zur Entwicklung des Germanium-Transistors (Spitzen- und Flächentransistor, Transistor) führte. Nach ihm ist eine nicht steuerbare Vierschichtdiode (Shockley-Diode) benannt.

Shockley

Shockley, William Bradford

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
SHIP
Shoemaker-Levy 9

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Auspuffflamme | Rundspant | Step-And-Repeat-Verfahren

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen