A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Verlustleistung

Kennwert zur Charakterisierung der Lei stungsbilanz von aktiven Bauelementen, speziell Schaltelementen. Die V. Pw ergibt sich als Differenz zwischen der Leistungsaufnahme P eines Schaltelements (oder einer Gesamtschaltung) und der abgegebenen Nutzleistung PN zu Pv = P Pn und ist die innerhalb des Bauelements in Wärme umgesetzte Leistung. Bei logischen Schaltungen (Logik) hängt PN oft vom jeweiligen Schaltzustand ab, so daß sich die V. im Aus- und Einzustand (PVA bzw. PVe) stark unterscheiden können, weshalb oft eine mittlere V. definiert wird. Die V. eines Logikgatters, die Gatter-Verlustleistung, ist ein wichtiger Parameter von Digitalschaltungen (IS, digitale) und bestimmt in entscheidender Weise den erreichbaren Integrationsgrad, da die abführbare Gesamt-V. eines Chips auf einige Watt je Quadratzentimeter begrenzt ist. In der Fahrzeugtechnik: Wird durch die Kolben-und Kolbenringreibung, die Lagerreibung, den Ansaug- und Auspuffwiderstand, die Luft- und Ölwirbelung und den Leistungsbedarf der Steuerung, Wasserpumpe, Öl-pumpe, Lichtmaschine usw. gebildet.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Verlustfaktor
Verlustleistungs- Verzögerungszeit-Produkt

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Nd:YVO | Bussteuereinheit | Lichtstärkemethode

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen