A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Walton

Biographien, Ernest Thomas Sinton, irischer Physiker, *6.10.1903 Dungarvan (County Waterford), †25.6.1995 Belfast; arbeitete 1931-34 am Cavendish-Laboratorium in Cambridge, danach am Trinity College in Dublin, wo er 1947 Professor wurde; entwickelte ab 1928 zusammen mit J.D. Cockcroft einen Teilchenbeschleuniger (Kaskadengenerator mit einer Beschleunigungsspannung von 10 000 Volt; Cockcroft-Walton-Beschleuniger), mit dem ihnen 1932 die erste Kernumwandlung mit künstlich beschleunigten Teilchen gelang (Zerlegung des Lithiumkerns in zwei Heliumkerne durch Beschuss mit beschleunigten Protonen, die durch Ionisation von Wasserstoffatomen erzeugt wurden); später Versuche zum Deuteronenbeschuss von Bor und Fluor; erhielt 1951 zusammen mit Cockcroft den Nobelpreis für Physik.

Walton

Walton, Ernest Thomas Sinton

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Walkzone
Walzendüse

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Polonium | Balkweger | Rilleninstabilität

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen