A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Betriebsart

zeitliche Folge und Dauer der Betriebszustände eines elektrotechnischen Betriebsmittels. Für den Modellbetrieb inter essiert vor allem die B. von Elektromotoren mit seinen Nenndaten (Nennspannung und ström). Man unterscheidet dabei die B. : a) Dauerbetrieb, Abk. DB; bei Motoren S1Be trieb genannt. Die Betriebszeit ist so lang, daß der Motor seine Beharrungs- bzw. End temperatur erreicht. Die Zeit ist ab hängig von der Größe des Motors und der Kühlung. Bei den Kleinmotoren im Modell betrieb kann man Betriebszeiten mit te>10min als Dauerbetrieb ansehen, b) Kurzzeitbetrieb, Abk. KB; bei Motoren S2Betrieb genannt. Die Betriebszeit ist so kurz, daß der Motor seine mögliche Endtemperatur nicht erreicht, sondern sich nur bis zur zu lässigen Betriebstemperatur erwärmt und sich in der folgenden Pause bis auf Umge bungstemperatur abkühlt. Das typische Beispiel für KB sind die Rennbootklassen F1E und F3E. c) Aussetzbetrieb, Abk. AB; bei Motoren S3Betrieb genannt. Die Be triebszeit ist so kurz, daß die mögliche End temperatur nicht erreicht wird, in der folgen den Betriebspause der Motor aber nicht bis auf Umgebungstemperatur abkühlt. Das Belastungsspiel kann sich beliebig oft wie derholen. - Im praktischen Modellbetrieb können auch Mischungen aus 3 Grundarten vorkommen, die sich jedoch auf diese zu rückführen lassen. Die anderen Betriebsarten S4... S8 sind für Großmaschinen wichtig, aber für den Modellbetrieb uninteressant, da sie Teillast, Brems- und Reversierbetrieb umfassen. Die B. hat entscheidenden Einfluß auf die thermische Belastung des Motors und damit auf dessen Auslegung für bestimmte Antriebe. Die thermische Überlastung ver mindert die Lebensdauer des Elektromotors drastisch. Die Belastbarkeit wird von den Verlusten im Motor, seiner Kühlung und der Wärmebeständigkeitsklasse der Wick lungsisolation bestimmt

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Betrieb starterloser
Betriebsbedingungen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Schottky | Totlast | Nockenwelle

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen