A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Compton Gamma Ray Observatory

Gamma Ray Observatory (GRO), 1991 gestartetes Gammastrahlen-Observatorium der NASA mit massgeblicher deutscher Beteiligung. An Bord befinden sich vier Messgeräte für unterschiedliche Energiebereiche: BATSE (0,02-20MeV), OSSE (0,1-10MeV), COMPTEL (1-30MeV) und EGRET (20-30000MeV). Die Winkelauflösung lag abhängig vom Instrument zwischen 0,1 und 10 Grad. Das GRO leistete in den ersten 18 Monaten die erste vollständige Himmelsdurchmusterung im Gammabereich. Anschliessend wurden einzelne Himmelsobjekte detailliert untersucht. Man beobachtete insbesondere Pulsare, aktive Galaxien, Quasare Blazare und Gamma-Burster, deren Natur völlig ungeklärt ist. Bedeutende Beiträge gab es bei der Untersuchung von Objekten mit Linienemission. Man fand Strahlung bei 511keV, die durch die Annihilation von Elektronen und Positronen in der interstellaren Materie entsteht. Linienemissionen vom Zerfall radioaktiver Elemente konnten insbesondere in Überresten von Supernovae nachgewiesen werden. GRO wird voraussichtlich noch bis mindestens Ende 1998 arbeiten. (Observatorien)

Compton Gamma Ray Observatory

Compton Gamma Ray Observatory: Die Instrumente des Compton Gamma Ray Observatory befinden sich auf einer 4m ´> 8m grossen und 15t schweren Plattform.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Compton
Compton-Effekt

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Idealkristall | Zirkularbeschleunigung | Dimension

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen