A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

elektrostatische Abschirmung

in einem Metall die weitgehende Kompensation einer punktförmigen Ladung durch die hervorgerufene Störung der homogenen Elektronenkonzentration, so dass das elektrische Feld der Ladung reduziert wird. Dies betrifft nicht nur in den Festkörper eingebrachte Fremdionen, sondern auch das Coulomb-Potential eines einzelnen Elektrons ist durch die Felder des Elektronengases abgeschirmt. Das elektrostatische Potential einer Ladung ist im Abstand r nicht mehr f ~ r-1 wie bei der isolierten Ladung, sondern wird durch ein abgeschirmtes Coulomb-Potential beschrieben. Durch die Abschirmung ist die Reichweite der Wechselwirkungen zwischen Elektronen und Ionen oder der Elektronen untereinander geschwächt und liegt in der Grössenordnung der Abschirmungslänge. Ebenso ist der Wirkungsquerschnitt bei Elektron-Elektron-Stössen wesentlich kleiner als nach der Rutherfordschen Streutheorie erwartet wird.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Elektrostatik
elektrostatische Abstossung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Radioteleskop | Kosmogonide | Ladebuchse

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen