A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Foldy-Wouthuysen-Transformation

[n], kanonische Transformation, die die Dirac-Gleichung in zwei zweikomponentige Gleichungen entkoppelt, wovon die eine im nicht-relativistischen Grenzfall in die Pauli-Gleichung übergeht und die andere die Zustände negativer Energie beschreibt. Die Foldy-Wouthuysen-Transformation entfernt also die Kopplung zwischen den Anteilen positiver und negativer Energie in der Dirac-Gleichung.

Ein Dirac-Spinor Y wird dabei gemäss Y transformation.gif" v:shapes="_x0000_i1162" alt="Foldy-Wouthuysen-Transformation"> e-iSY transformiert, so dass itY' = H'Y'. Im freien Fall ist S = -ib(a · p) / |p|Q, mit sin 2Q = |p| / E, cos 2Q = m / E, so dass H' = H wird. Im wechselwirkenden Fall dagegen ergibt sich eine unendliche Reihe:

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fold-Back-Kennlinie
Folgepole

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Überschallknall | LHD | Schmelzsicherung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen