A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Friedmann-Modelle

Friedmann-Kosmos, die Klasse der homogen-isotropen kosmologischen Modelle, deren Materie durch eine perfekte Flüssigkeit (Flüssigkeit, ideale) angenähert wird. Friedmann-Modelle sind Lösungen der Friedmann-Gleichungen, wobei die wichtigsten Modelle ein Universum mit verschwindendem Druck p beschreiben (materiedominierter Kosmos). Dazu gehören der Einstein-Kosmos (1917), der De-Sitter-Kosmos (1917), und der Lemaître-Kosmos (1935). Die Friedmann-Modelle ohne kosmologische Konstante bilden die geometrische Grundlage des Standardmodells der Kosmologie, wobei der Wert der Energiedichte r die Raumkrümmung k = 0; ±1 bestimmt. Ist r kleiner als die kritische Dichte rc, dann ist k = -1 (offenes Weltall), für r > rc ist k = +1 (geschlossenes Weltall), und r = rc entspricht k = 0 (Einstein-de-Sitter-Kosmos).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Friedmann-Kosmos
Friedmann-Zeit

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Elektrodenwerkstoffe | Spiegelresonator | Abgasdiffusor

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen