A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

invariantes MassMathematische Methoden und Computereinsatz

Mass m, das im Zustandsraum eines dynamischen Systems definiert ist und für eine Teilmenge B die Bedingung invariantes MassMathematische Methoden und Computereinsatz erfüllt, wobei ft der Fluss des Systems ist. Bei geeigneter Normierung gibt m(B) die Wahrscheinlichkeit an, mit der der Zustand des dynamischen Systems in B liegt. Liegt m eine invariante Dichte r(x) zugrunde, so gilt invariantes MassMathematische Methoden und Computereinsatz. Bei Systemen mit ergodischem Verhalten (Ergodentheorie) kann der zeitliche Mittelwert einer Funktion f(x) des Zustands x durch Mittelung über ein geeignetes invariantes Mass bestimmt werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
invarianter Phasenraum
Invarianz

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : komplexe Amplitude | Nullpunktsvolumen | Luftbremse

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen