A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Kanalverfahren

In-Kanal-Verfahren, engl. in-duct method, in der akustischen Messtechnik (Messtechnik, akustische) eine Methode zur Messung der von einem Ventilator in einen angeschlossenen Kanal eingestrahlen Schalleistung. Sie basiert auf der Messung des Schalldruckpegels in einer ebenen fortschreitenden Schallwelle im Kanal. Für diesen Fall gilt analog zum Freifeldverfahren für den Schalleistungspegel LP

Kanalverfahren,

wobei Lm der zeitlich und räumlich gebildete Mittelwert des Schalldruckpegels auf der Messfläche S (Kanalquerschnitt) ist (S0 = 1 m²). Die Messgenauigkeit entspricht einem technischen Verfahren der Klasse 2 mit einer Standardabweichung von 2,5 dB (0,2-10 kHz) bzw. 3 dB (0,1-16 kHz).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kanaltunnel
Kannibalismus

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Druckmessverfahren | Bahnsteuerung | Löcherleitung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen