A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Lasermedizin

Laserphysik und -technik, der gesamte Bereich der Medizin, in dem Laser zur Vorbeugung, Diagnostik oder Therapie eingesetzt werden. Verschiedenste Lasersysteme werden bereits in der Augenheilkunde, Dermatologie, plastischen Chirurgie, Lungenheilkunde, Gynäkologie, Neurochirurgie, Urologie und Zahnmedizin eingesetzt. In der Behandlung von Fehlsichtigkeiten werden ultraviolette Excimerlaser zur Korrektur der Hornhautform durch Abtragen kleinster Gewebeteile eingesetzt (Laserablation), ebenso infrarote Holmium-Festkörperlaser, die durch gezielte Koagulation einzelner Gewebepartien die Brechkraft der Linse korrigieren können. Auch zur Behandlung des Grauen und Grünen Stars werden Laser verwendet, z.B. um den Augeninnendruck zu senken. In der Zahnmedizin wird der Laser sowohl zur Behandlung von Paradontose und Zahnfleischerkrankungen und als Bohrer-Ersatz eingesetzt. In der Chirurgie erlaubt das Schneiden mit einem Laser nicht nur die Möglichkeit äusserst präziser Schnitte, auch Blutungen lassen sich reduzieren, indem durch die Hitzeentwicklung die Blutgefässe »zugeschweisst« werden. Zur Behandlung von Gallensteinen wird vermehrt die Zertrümmerung der Steine mit Lasersonden eingesetzt. Bei der Tumordiagnostik eignen sich Laser aufgrund ihrer Fähigkeit, die in Tumorgeweben gehäuft vorkommenden fluoreszierenden Stoffe gezielt anregen zu können; bei der Tumortherapie sind minimalinvasive Behandlungsmethoden mit faseroptischen Lasersystemen möglich. Auch in der Dermatologie werden Laser inzwischen zur Therapie einer ganzen Reihe von Hautkrankheiten und Hautunregelmässigkeiten genutzt.

Lasermedizin

Lasermedizin: Zertrümmerung eines Gallensteins.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Lasermedium
Lasermikrospektralanalyse

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Moire | Influenzkonstante | Spinnaker

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen