A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Mikrostrip- Leitung

Engl. microstrip line. Mikrostrip-Technik. Un symmetrische -f Streifenleitungstechnik för Anwendungen in der Mikrowellentech nik. Die M. ist bis zu Frequenzen von etwa 20 GHz die am häufigsten verwendete Streifenleitungsvariante. Sie eignet sich besonders für Mikrowellen-IS (MIC; MMIC). Die Schaltungstechnik mit M. ist dadurch gekennzeichnet, daß diejenigen Leiterstrukturen, die das elektrische Verhalten der Komponenten bestimmen, sich i. allg. auf der Oberfläche des Substrats in einer Ebene befinden. (Die Substratunterseite ist dagegen durchgehend metallisiert.) Auf diese Weise lassen sich auch passive Leitungselemente in Dünnschicht-Hybridtechnik herstellen (Widerstände, Kapazitäten, Induktivitäten, Koppler, Filter usw.). Des weiteren können sowohl Höchstfrequenz-Halbleiterbauelemente als auch passive Bauelemente (Bauelement, hybridgerechtes) in Form von Nacktchips in die M. eingefügt werden, z. B. MIM-Kondensatoren. Um optimale Anpassung zu erzielen und Einfügeverluste zu verringern, werden bestimmte aktive Bauelemente wie GaAs-FET in solche Gehäuse eingesetzt, die speziell für den Einbau in M. vorgesehen sind (Strip-Line-Gehäuse).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Mikrostreifenleiter
Mikrostrukturtechnik

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Beschleunigungsaufnehmer | Zwillingsräder | Dekontaminierung Dekontamination

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen