A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Schaltungstechnik

Integrierte Schaltungstechnik. Oft auch als Schaltkreistechnik bezeichnet. Realisierungs technik für integrierte Schaltungen f IS), die durch das zugrunde liegende Schaltungskon zept gekennzeichnet ist. Im engeren Sinne umfaßt die Seh. hauptsächlich die verschiedenartigen Schaltungskonzepte für integrierte Digitalschaltungen (IS, digitale). In der Bipolartechnik ist generell zwischen Übersteuerungstechnik (Logik, gesättigte) und Stromschalttechnik (Logik, ungesättigte) zu unterscheiden. Daraus leiten sich die jeweiligen Schaltungsfamilien ab. Eine gewisse Sonderstellung nehmen hierbei die Injektionslogiken ein. In der Unipolartechnik kann eine Einteilung in statische und dynamische Technik erfolgen. Die der statischen Technik zugrunde liegenden logischen r Inverter können mit zwei Enhancement-Transistoren (sog. EE-Inverter) oder durch Kombination von Enhancement- und Depletion-Transistor (Enhancement- Depletion-Technik) aufgebaut sein. Sowohl in der Bipolar- als auch in der Unipolartechnik sind darüber hinaus integrierte komplementäre Bauelementestrukturen möglich (Komplementärschaltung mit npn-pnp- bzw. p-Kanal- n-Kanal-Transistoren).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schaltungssimulation
Schaluppe

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Adaptationsblendung | Zellenprüfer | Biot-Savartsches Gesetz

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen