A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Moire

Durch Überlagerung von verschiedenen, gegeneinander verdrehten oder verschobenen Rasterstrukturen (Rasterfolien oder Druckraster) entsteht ein Moire (unruhiges, aber periodisch wiederkehrendes Muster). Im fotografischen Bereich werden Moires für Aufgaben der Foto-Grafik, auch für Fotomontagen und Collagen verwendet. Bei letzteren entstehen sie häufig durch erneutes Aufrastern eines gedruckten, also bereits gerasterten Bildes. Extrem vergrößerte Moires, die deutlich die gerasterte Grundstruktur erkennen lassen, wurden u. a. in der Pop Art eingesetzt. Am Vorhandensein eines Moires schließlich erkennt der Fachmann, ob ein Bild vom ungerasterten Original oder von einem bereits gedruckten (und somit auch gerasterten) Bild reproduziert wurde.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Moiré-Figuren
Moissan

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Heinkel | Mittelschaltung | Gedruckte Schaltung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen