A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Newtonsches Reibungsgesetz

Strömungsmechanik, Gesetz, welches die Reibungskraft FR innerhalb einer laminaren Strömung beschreibt. Zwischen den Flüssigkeitsschichten besteht eine Schubspannung t, die proportional dem Geschwindigkeitsgradienten dv / dx zwischen den Flüssigkeitsschichten ist:

Newtonsches Reibungsgesetz

Die Proportionalitätskonstante h wird dynamische Viskosität genannt. Angewandt auf einen durch ein Fluid schnell bewegten Körper ergibt sich für die Reibungskraft auf diesen Körper

Newtonsches Reibungsgesetz

(cW: Widerstandskoeffizient, der von der Form des Körpers abhängt, r: Dichte des Fluids, A: der Flächeninhalt des Querschnitts des Körpers senkrecht zur Bewegungsrichtung, v: Geschwindigkeit, mit der der Körper durch die Flüssigkeit gezogen wird). Der Widerstandskoeffizient wird vielfach Widerstandsbeiwert oder auch einfach cW-Wert genannt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Newtonsches Potential
NEXAFS

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Cantor | Bragaglia Anton G | Farbdichte

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen