A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Photoanregung

Atom- und Molekülphysik, spezielle Form der Anregung von Atomen, Molekülen, Ionen oder Atomkernen aus einem energetisch tiefer liegenden Zustand in einen höher angeregten Zustand des Teilchens durch Absorption elektromagnetischer Strahlung. Für bestimmte Ordnungen elektromagnetischer Multipolstrahlung sind nur Übergänge möglich, für die bestimmte Auswahlregeln erfüllt sind. Diese spiegeln z.B. die Erfüllung der Erhaltungssätze für Drehimpuls, Parität, Ladung, usw. wider. In Atomen spielen praktisch nur Übergänge, die durch elektrische Dipolstrahlung angeregt werden, eine Rolle. Bei Übergängen innerhalb des Atomkerns werden dagegen auch höhere Ordnungen der Multipolstrahlung beobachtet. Die Untersuchung der Photoanregung in Abhängigkeit der Wellenlänge der anregenden Strahlung ist ein sehr leistungsfähiges Mittel der modernen Atomspektroskopie.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
photoakustischer Effekt
Photoassoziation

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Fermat | Spiegelleuchte | geschlossenes Universum

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen