A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

photographische Schwärzung

Optik, Mass für die Transmission einer Photographie. Die Eigenschaften von Filmen werden durch ihre Filmempfindlichkeit, ihre Körnigkeit und die Gradation der Silberbromidemulsion charakterisiert. Die Belichtung H ist gegeben durch das Produkt photographische Schwärzung, (E: Belichtungsstärke, t: Belichtungszeit). Die anschliessende Entwicklung der Schichten führt zu einer Transmission T, die als (photographische) Schwärzung oder optische Dichte SD = lg(1 / T) bezeichnet wird. Der Zusammenhang zwischen H und SD ist durch die Schwärzungskurve mit der Gradation g  des Materials gegeben (siehe Abb.).

photographische Schwärzung

photographische Schwärzung: Schwärzungskurve als Darstellung der photographischen Schwärzung SD in Abhängigkeit vom Logarithmus der Belichtung H (g = tan a: Gradation des photographischen Materials): I: Durchhang, Unterexposition, II: geradliniger Teil, normale Exposition, III: Maximalschwärzung, Überexposition.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
photographische Helligkeit
Photographismus

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Steuerwerk | Luftstrahltriebwerk | Ionenstrahlschreiben

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen