A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Polarographie

Chemie, Physikalische Chemie, Verfahren zur quantitativen und qualitativen Analyse von gelösten Stoffen (elektrochemische Analyse). Sie beruht auf Elektrolyse, wobei als Kathode eine Quecksilbertropfelektrode benutzt wird. Als Anode dient ebenso Quecksilber. Die Spannung an den Elektroden wird gleichmässig gesteigert. Bei Erreichen der Zersetzungsspannung steigt der registrierte Strom plötzlich an und erreicht dann einen Grenzwert, der unverändert bleibt, bis das Reduktionspotential eines weiteren Stoffes erreicht wird. Die Höhe der Stufe ist kennzeichnend für die Stoffmenge und die Breite für die Art des Stoffes.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Polarlichtoval
Polaroid-Bild

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Energiedosis | Fermi National Accelerator Laboratory | Klein-Nishina-Formel

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen