A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Reibschweißen

Verschweißen (Schweißen) von Werkstücken durch Aneinanderreihen. Das Verfahren eignet sich zur Verbindung von Werkstoffen mit stark unterschiedlichen Schmelzpunkten, weil der Schweißvorgang nicht über eine schmelzflüssige Phase zustande kommt. Eines der zu fügenden Teile wird in Rotation versetzt und gegen das andere gepreßt. Dabei kommt es zu einer lokalen Erhitzung der Fügeflächen. Dieser »Anreibphase« folgt eine genau gesteuerte Brems- und Stauchphase, in der die Schweißverbindung entsteht. Ein Vorteil des R. sind die kurzen Schweißzeiten von 5 bis 10 Sekunden. R. ist prädestiniert für die Serien- und Massenfertigung.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Reibradgetriebe
Reibstoffe

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kautschuk | Cat Map | Hamilton-Jacobische Differentialgleichung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen