A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Ruthenium

Platin Chemie, Physikalische Chemie, Ru, ein Edelmetall, Element der Nebengruppe VIII (5. Periode) des Periodensystems - den Platinmetallen - bzw. der Gruppe Nr. 8 des Langperiodensystems, Ordnungszahl 44. Ruthenium besitzt die Elektronenkonfiguration [Kr]4d74s1 und besteht aus sieben Isotopen (siehe Tab. 1). Ruthenium ist Bestandteil der Kernspaltprodukte von Uran (Spaltruthenium). Es fällt in hoher Ausbeute an und ist bei der Aufarbeitung nur schwer von unverändertem Uran und gebildetem Plutonium abzutrennen. Technisch dient Ruthenium zur Herstellung von Präzisions-Schichtwiderständen und Temperaturmessgeräten sowie zum Härten von Platin- und Palladiumlegierungen.

Ruthenium 1: Wichtige Isotope.

Isotop

Natürliche Häufigkeit [%]

Atommasse

Halbwertszeit T1 / 2

96Ru

  5,53

95,907 599

stabil

97Ru

  0

96,907 556

2,89 d

98Ru

  1,87

97,905 287

stabil

99Ru

12,7

98,905 939

stabil

100Ru

12,6

99,904 219

stabil

101Ru

17,1

100,905 582

stabil

102Ru

31,6

101,904 348

stabil

103Ru

  0

102,906 323

39,24 d

104Ru

18,6

103,905 424

stabil

106Ru

  0

105,907 321

372,6 d

 

Ruthenium 2: Allgemeine, chemische und festkörperphysikalische Eigenschaften.

relative Atommasse (12C = 12,000 0) [g mol-1]

101,7

Dichte [g cm-3]

  12,41

Molvolumen [cm3]

    8,14

Oxidationszahlen

   -II, 0; I-VIII

photoelektrische Arbeit [eV]

    4,71

Debye-Temperatur [K]

426

 

Ruthenium 3: Thermische und elektromagnetische Eigenschaften.

Siedetemperatur [K]

4173

Schmelztemperatur [K]

2583

Siedeenthalpie [kJmol-1]

  567

Schmelzenthalpie [kJ mol-1]

    23,7

Wärmeleitfähigkeit [W m-1 K-1]

  117

spezifische Wärme [kJ kg-1 K-1]

      0,238

thermischer Längenausdehungskoeffizient [10-6 K-1]

      9,1

spezifischer Widerstand [10-8 Wm]

      7,7

spezifische magnetische Suszeptibilität
[10
-9 kg-1 m3]

      5,37

 

Ruthenium 4: Atom- und kernphysikalische Eigenschaften.

spektroskopische Notation

5F5

1. Ionisierungsenergie [eV]

  7,11

2. Ionisierungsenergie [eV]

16,17

Elektronenaffinität [eV]

  1,01

Elektronegativität

  2,20

effektive Kernladung (Slater)

  3,75

magnetisches Moment [mB]

  7,668

Ionenradius (Ru4+) [nm]

  0,065

Atomradius [nm]

  0,134

Kernspin

 

  99Ru

  5 / 2

  101Ru

  5 / 2

magnetisches Moment [mK]

 

  99Ru

 -0,641 3

  101Ru

 -0,718 8

Einfangquerschnitt für thermische Neutronen [barn]

  2,6

 

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Russell-Saunders-Kopplung
Rutherford

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bronze | Hämodynamik | Detektion

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen