A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Schraube

Maschinenelement zur Herstellung lösbarer Verbindungen. Je nach Anwendung werden S. aus Stahl, Messing, Aluminium oder Plast hergestellt. Man unterscheidet S. mit metrischem oder ZollGewinde, mit selbstschneidendem Gewinde, Blech- oder Karosserieschrauben und Holzschrauben zur Befestigung in Holz. S. werden meist nach der Form des Kopfes als Zylinderkopf, Halbrundkopf, Senkkopf, Linsenkopf, Sechskant, Flügel, Ösen, Stift, Kreuzschlitz- und InbusS. bezeichnet Klassische Mechanik, einfache Maschine, die die Umsetzung einer Drehbewegung in eine Translation in Richtung der Schraubenachse ermöglicht (siehe Abb.). Man kann sich eine Schraube zur Veranschaulichung als eine aufgewickelte schiefe Ebene vorstellen. Ist h die Ganghöhe des Schraubgewindes, Q die in Richtung der Schraubenachse wirkende Krfat und M das am Schraubenkopf wirkende Drehmoment, so gilt nach dem Prinzip der virtuellen Arbeit (wobei eine volle Umdrehung der Schraube als virtuelle Verschiebung angesehen wird): Schraube.

Schraube

Schraube: Schemazeichnung einer Schraube (h: Ganghöhe des Gewindes, M: das am Schraubenkopf amgreifende Drehmoment, Q: die in Richtung der Schraubenachse wirkende Kraft).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schratsegel
Schraubenachse

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Backstag | Lagrange-Multiplikator | RCF

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen